Trimmen

Trimmen von rauhaarigen Hunden

 

Einen rauhaarigen Hund trimmen ist echte Handarbeit und braucht seine Zeit. Ein fachgerechtes Trimming dauert wesentlich länger als das scheren, so dass es nicht weiter verwunderlich ist, dass ein getrimmter Hund im Hundesalon auch wesentlich teurer abgerechnet wird als ein geschorener.

Wer sein “Rauhaar” richtig getrimmt haben will, sollte seinem Hundefriseur gut auf die Finger schauen. Leider beherrschen heute immer weniger Groomer diese Technik, so dass häufig von trimmen gesprochen wird aber dennoch eine Schermaschine zum Einsatz kommt.

Beim Messertrimming ist das A und O, dass das reife Deckhaar wirklich aus der Follikel gezupft und nicht durch falsche Technik mit dem Messer gekappt wird, was dem scheren gleichkommt.

Andere Hundefriseure gehen -vielleicht aus Unsicherheit- gleich hin und zupfen den ganzen Hund mit Fingerlingen.
Mit diesen kann man wenigstens keinen Schaden an der Fellstruktur anrichten.
Im Normalfall wird aber dann viel zu wenig Deckhaar gezupft und -wen wundert`s- nach wenigen Wochen steht schon wieder der nächste Friseurtermin an.
Im Ergebnis gibt es keine sauber ausgereifte Fellschicht mehr sondern nur noch einen wirren, verwachsenen Fellzustand, der aufgrund lauter unterschiedlicher Reifestadien nicht mehr sauber trimmbar ist.

Der Reifezyklus eines Rauhaares beträgt im Regelfall 6 Monate.

Es gibt die Möglichkeit, gleich von Welpe an (je nachdem auch später noch) ein Rolling Coat anzutrimmen, was bedeutet, das 2 sauber getrennte Schichten Deckhaar entstehen. Eine längere, reife, die abgezupft wird und eine nachwachsende, jüngere, die noch am Tier verbleibt.

In dem Fall wird der Hund etwa alle 3 Monate getrimmt und trägt nach dem trimmen noch die 2. Schicht (nachwachsendes) Deckhaar.

Hunde, die bis auf die Unterwolle getrimmt werden sollen oder müssen, werden entsprechend dem 6monatigen Reifezyklus 2 x im Jahr gezupft.

Damit das Tier nicht ausgerechnet in den kalten Wintermonaten bis auf die Unterwolle runtergetrimmt wird, verlängert man den Zyklus um einige Wochen, bis man die Trimmtermine im Frühjahr und Herbst stattfinden lassen kann.

Je größer der Hund, desto eher empfiehlt sich ein Rolling Coat, da das Unterwolltrimming natürlich entsprechend mehr Zeit in Anspruch nimmt.

Überaus wichtig ist, dass ein Rauhaar mindestens die letzten 2 – 3 Wochen vor dem trimmen nicht mehr mit Shampoo gebadet wird, da das Fell sonst zu weich und nicht griffig genug ist.

Noch mehr Info`s zum Rauhaar und warum das trimmen aus gesundheitlichen Gründen so wichtig ist, finden Sie unter Fellstrukturen

 

trimm_sina1trimm_sina2trimm_sina3

Kommentare sind geschlossen